MNU-Bundeskongress 2011 in Mainz

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
MNU-Bundeskongress 2011 in Mainz

Herzlich willkommen auf der Homepage des MNU Bundeskongresses 2011.

Der Bundeskongress des Deutschen Vereins zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e.V. findet vom 7. bis 11. April 2011 in Mainz statt, erstmals nicht in der Karwoche, sondern zwei Wochen vor Ostern.


Quelle: Amt für Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Mainz

Stadt der Wissenschaft 2011

 

Schirmherrschaft

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus Töpfer
Bundesumweltminister a.D., langjähriger Direktor des UN-Umweltschutzprogramms UNEP, Botschafter des Wüstenstromprojekts Desertec

Doris Ahnen
Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz

 

Wir laden alle Interessierten zu den öffentlichen Plenarvorträgen ein und freuen uns über Ihr zahlreiches Erscheinen.

Detailierte Informationen über die Vorträge erhalten Sie, indem Sie auf den Titel des Vortrags klicken.

Plenarvorträge im Gebäude Rechtswissenschaften, ReWi RW1

Donnerstag, 7. April 2011

17.00 Uhr, Prof. Dr. Drs. h.c. Helmut Schwarz, Berlin
"Molekularer Fußballzauber: Sinn und Schönheit zweckfreier Forschung"

Freitag, 8. April 2011

16.00 Uhr, Prof. Dr. Matthias Neubert, Mainz
"Kosmologie und Quantenphysik: Das Abenteuer von der Erforschung der Materie"

17.15 Uhr, Dr. Rolf Landua, Genf
"Der LHC – ein Blick in die Welt des Urknalls"

Samstag, 9. April 2011

15.00 Uhr, Prof. Dr. Dr. Dr. med. Hanns Hatt, Bochum
"Die Macht der Düfte – vom Molekül zur Wahrnehmung"

16.00 Uhr, Prof. Dr. Susanne Foitzik, Mainz
"Sklavenraub im Ameisenstaat"

17.15 Uhr, Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher, Gießen
"Was wir von der Mathematik wissen sollten: Welt beschreiben – Ideen entwickeln – Probleme lösen"

Sonntag, 10. April 2011

11.00 Uhr, Prof. Dr. Dr. sc. h.c. Wolfgang Hofmeister, Mainz
"Über Stein und Bein: Unbelebtes im Leben des Menschen"

12.15 Uhr, Louis Palmer, Luzern
"Treibstoff Sonne: Von der Weltumrundung im Elektroauto bis zur nachhaltigen Energieversorgung der Zukunft"

Im Anschluss: Übergabe des SCHOTT Solar Experimente-Koffers an Mainzer Schulen durch Prof. Dr.-Ing. Ungeheuer, Vorsitzender des Vorstands der SCHOTT AG Mainz